Mit Kleinbiogasanlagen 867.000 kWh pro Jahr einspeisen


BIOGASANLAGEN ZUR ERZEUGUNG VON BIOGAS

  • Biogasanlagen wandeln das im Gärprozess gewonnene Gas aus Mais, Getreide, Grünschnitt, Stroh oder weiteren Materialien wie Pferdemist, in Strom um. Das Material wird – falls nötig – zerkleinert und mittels der Gärsubstrateintragsschnecke dem luftdichten Fermenter zugeführt. Um hier eine möglichst große Gasausbeute zu erzielen, wird das Substrat unter Luftausschluss mit einem speziellen Rührwerk durchmischt. Der Abbauprozess erfolgt in den Stufen Hydrolyse, Versäuerungsphase, Essigsäurebildung und Methanogenese. Bei dieser letzten Stufe wandeln Methanbakterien bei Temperaturen zwischen 40 und 50 °C, die über einen Güllewärmetauscher exakt einstellbar sind, im anaeroben Abbauprozess das Biomaterial in nutzbares Gas um. Das entstandene Biogas wird über eine Gaskühlstrecke und einer Gasaufbereitung zum Blockheizkraftwerk geführt, das klimaneutral Strom und Wärme erzeugt. Der Nährstoffkreislauf schließt sich durch die Rückführung des Gärrestes auf die Felder.

  • Neben der Möglichkeit, mit der eigenen Biogasanlage umweltfreundlichen Strom für den Eigenbedarf zu erzeugen, bietet eine Biogasanlage eine Reihe weiterer starker Vorteile:

    • Die im Gärprozess entstehende Wärme ist direkt als Heizenergie nutzbar: Die Wärmeproduktion eines 75 kW-BHKW ersetzt ca. 8 l Heizöl pro Stunde.
    • Gülleanlagen mit 75 kW el. Einspeiseleistung bekommen eine besonders hohe Einspeisevergütung.
    • In Biogasanlagen können auch Reststoffe wie Lebensmittelreste etc., verwertet werden.
    • Die Reststoffe der Anlage sind geruchsneutral und eignen sich bestens als Dünger.
    • Biogasanlagen sichern die Wertschöpfung in der Region.
  • Ob Kugelmühle, Rührwerke in verschiedenen Dimensionen für Decke und Wand für höchste Beanspruchung, Fassfüllstation oder weitere Bauteile – Geisberger bietet Ihnen ausschließlich erstklassige Komponenten aus eigener Fertigung.

    Wir verwenden beste Materialien und Bauteile um die bewährte Robustheit unserer Anlagen im Dauereinsatz zu gewährleisten.

01.

Kleinbiogasanlage (Güllekleinanlage)

Güllekleinanlagen bis zu einer Bemessungsleistung von 867.000 kWh/Jahr, im Durchschnitt 99 kW in der Stunde, sind besonders ökonomisch und ökologisch sinnvoll. Mit einem Mindestanteil von 80 Masse-% Gülle und 20 Masse-% organischen Reststoffen können diese besonders rentabel betrieben werden.

  • Güllekleinanlagen sind eine ideale Ergänzung zur Verwertung der Reststoffe aus landwirtschaftlichen Betrieben. Die Vergütung ist gesetzlich geregelt. Die Laufzeit beträgt 20 Jahre, zuzüglich des Inbetriebnahmejahres. Besonders vorteilhaft sind Güllekleinanlagen für landwirtschaftliche Betriebe mit einem großen Tierbestand, der Möglichkeit der Vergärung von Festmist oder energiereicher Co-Fermentate, wie beispielsweise Grüngut. Darüber hinaus sollten beim zuständigen Netzbetreiber die anfallenden Anschlusskosten erfragt werden und nach einem Gespräch mit dem Landratsamt, der Gemeinde und den Nachbarn der Eingabeplan angefertigt werden.

02.

Propellerrührwerk PRW125 (Der Rührgigant)

  • Eine optimale Rührtechnik ist für eine gute Mikrobiologie nicht wegzudenken. Unser Propellerrührwerk PRW 125 mit einem 1,25 m großen Rührflügel und stufenloser Drehzahlregelung ist für diese Anforderungen bestmöglich ausgelegt. Zudem fördert die Schneckenwendel an der Rührwerkswelle das Substrat optimal zum Rührflügel.

    • Enorme Leistungsfähigkeit
    • Demontage auch bei vollem Fermenter möglich
    • Sehr wartungsarm
    • Stufenlose Drehzahlregelung
    • Rechts- und Linkslauf möglich
    • Eintauchwinkel mechanisch einstellbar
    • Keine offenen Lagerstellen im Gärsubstratbereich
  • Rohrlänge: 4800 mm
    Rührpropeller-Durchmesser: 1250 mm
    Rührpropellerdrehzahl: 200 – 300 U / min.
    Antriebsleistung: 30 KW
    Gesamtgewicht: 1.300 kg
  • Wir weisen darauf hin, dass unsere folgenden beigelegten technischen Anweisungen einzuhalten sind.

03.

Güllewärmetauscher GWT 3-, 5- & mehrstrangig (Der Aufheizer)

  • Unser Güllewärmetauscher GWT hält die Temperatur im Behälter auf die erforderliche Gärtemperatur für optimale Gasausbeute. Durch die spezielle Bauweise ist der Wärmetauscher im hohen Maße selbstreinigend. Zudem sorgen die verbauten qualitativen Materialien Edelstahl und verzinkter Stahl für eine lange Lebenszeit.

    • Hohe Langlebigkeit
    • Jederzeit nachrüstbar
    • Alle Rohre sind aus Edelstahl
    • Gestell aus verzinktem Stahl
    • Außerhalb der Gärsubstratbehälter immer zugänglich
    • 3-, 5- und mehrstrangig
    • Bis zu 30 kW Wärmeübertagung pro Strang
  • Wärmetauscherstränge: 5-strangig
    Länge: ca. 6300 mm
    Breite: ca. 500 mm
    Höhe: ca. 1.250 mm
    Gewicht: ca. 435 kg
    Leistung thermisch: bis zu 150 kW
  • Wir weisen darauf hin, dass unsere folgenden beigelegten technischen Anweisungen einzuhalten sind.

04.

Fassfüllstation FFS150/200 (Der Befüller mit Top Bedienung)

    • Funkferngesteuerter, höhenverstellbarer Schwenkarm
    • Funkferngesteuerte Pumpe (zeitlich begrenzbar mittels Schaltschrank)
    • Auch als Variante Wandmontage möglich
    • Abgestimmt auf die Höhe Ihres Güllefasses
  • Leistung: Bis 5 m³/min
    Einfüllhöhe: 4 m
    Gesamthöhe: 5 m
    Rohrdurchmesser 150 mm
  • Leistung: Bis 8 m³/min
    Einfüllhöhe: 4 m
    Gesamthöhe: 5 m
    Rohrdurchmesser 200 mm
  • Wir weisen darauf hin, dass unsere folgenden beigelegten technischen Anweisungen einzuhalten sind.

05.

Kugelmühle Pürotor® (Der Wiederkäuer)

  • Die Kugelmühle Pürotor 1.0 enthält circa 300 Stahlkugeln, die das faserhaltige Substrat zuverlässig vermahlt. Dadurch werden faserhaltige Stoffe aufgeschlossen und ein schnellerer Substratabbau wird gewährleistet. Durch den Einsatz der Kugelmühle Pürotor 1.0 kann bei sehr geringem Energieaufwand höhere Biogasausbeute erzielt werden.

    • Optimale Zerquetschung faseriger Substrate
    • Höhere Biogasausbeute
    • Sehr geringer Energieaufwand
    • Minimaler Verschleiß
    • Wartungsarm
  • Antriebsleistung: 2,2 bis 4 kW
    Durchsatzleistung: 2 bis 15 Tonnen/h
    Feststoffanteil: 10 – 15 %
    Entnahme: Vorgrube oder Fermenter
    Trommeldrehzahl: 7 bis 15 U/min.
    Antriebsart: Getriebemotor / Antriebskette
    Schmierung: Zentralschmierung
    Zerkleinerungstechnik: Stahlkugeln:
    200 Stück je ca. 2,3 kg
    400 Stück je ca. 0,9 kg
  • Wir weisen darauf hin, dass unsere folgenden beigelegten technischen Anweisungen einzuhalten sind.

06.

Gärsubstrateinstrag- schnecke GSETS (Die Zuverlässige)

  • Die Gärsubstrateintragsschnecke GSETS transportiert zuverlässig das Substrat in den Fermenter. Durch die schräg nach unten verlaufende Schnecke wird das Substrat konstant unter die Oberfläche des Flüssigkeitsstandes eingebracht. Unsere Gärsubstrateintragsschnecke GSETS zeichnet sich besonders durch hohe Langlebigkeit und eine sehr gute Energieeffizienz aus.

    • Hohe Langlebigkeit
    • Aus Edelstahl
    • Sehr wartungsarm
    • Solide, stabile Qualität
    • Sehr energieeffizient
    • In kurzer sowie langer Ausführung erhältlich
  • Gehäusematerial: Edelstahl
    Antriebsleitung 4kW
    Schneckendurchmesser: 320 mm
    Drehzahl der Schnecke: 81 U/min
    Länge: ca. 2140 mm
  • Gehäusematerial: Edelstahl
    Antriebsleitung 4kW
    Schneckendurchmesser: 320 mm
    Drehzahl der Schnecke: 81 U/min
    Länge: ca. 2500 mm
  • Wir weisen darauf hin, dass unsere folgenden beigelegten technischen Anweisungen einzuhalten sind.

07.

Tauchmotorenrührwerk Wand TRW W215 (Der Doppeldreher an der Wand)

  • Das Tauchmotorenrührwerk TRW W215 ist für Behälter vorgesehen, die keine Betondecke haben. Durch die stufenlose Höhenverstellung kann es jederzeit an den Flüssigkeitsstand angepasst werden. Die Tauchmotoren leisten jeweils 2 x 15 kW bzw. 2 x 18,5 kW. Die Tauchmotorenrührwerke sind vor allem für wechselnde Flüssigkeitsstände in den Gärbehälter bzw. Endlager besonders geeignet.

    • Einfache elektrische stufenlose Höhenverstellbarkeit mittels Tasters
    • An den jeweiligen Güllestand anpassbar
    • An der Betonwand anbringbar
    • Hohe Leistungsfähigkeit
    • Sehr wartungsarm
  • Rührpropeller-Durchmesser: 850 mm
    Rührpropellerdrehzahl: 268 U/min
    Antriebsleistung 2 x 15 kW
  • Rührpropeller-Durchmesser: 850 mm
    Rührpropellerdrehzahl: 268 U/min
    Antriebsleistung 2 x 18,5 kW
  • Wir weisen darauf hin, dass unsere folgenden beigelegten technischen Anweisungen einzuhalten sind.

08.

Tauchmotorenrührwerk Wand TRW D215 (Der Doppeldreher an der Decke)

  • Das Tauchmotorenrührwerk TRW W215 ist für Behälter vorgesehen, die keine Betondecke haben. Durch die stufenlose Höhenverstellung kann es jederzeit an den Flüssigkeitsstand angepasst werden. Die Tauchmotoren leisten jeweils 2 x 15 kW bzw. 2 x 18,5 kW. Die Tauchmotorenrührwerke sind vor allem für wechselnde Flüssigkeitsstände in den Gärbehälter bzw. Endlager besonders geeignet.

    • Einfache elektrische stufenlose Höhenverstellbarkeit mittels Tasters
    • An den jeweiligen Güllestand anpassbar
    • An der Betonwand anbringbar
    • Hohe Leistungsfähigkeit
    • Sehr wartungsarm
  • Rührpropeller-Durchmesser: 850 mm
    Rührpropellerdrehzahl: 268 U/min
    Antriebsleistung 2 x 15 kW
  • Wir weisen darauf hin, dass unsere folgenden beigelegten technischen Anweisungen einzuhalten sind.

09.

Gasdom GD 125/90 (Der Aufrichtige)

  • Der Gasdom GD 125/90 dient als Über- und Unterdrucksicherung des Gärbehälters und zur Entnahme des Biogases aus dem Gärbehälter. Der Gasdom GD 125/90 ist so gestaltet, dass das Biogas außerhalb des Fermenters, im beruhigten, entspannten Teil im oberen Bereich des Gasdomes entnommen werden kann. Der Gasdom GD 125/90 ist mit zwei Glasscheiben ausgestattet, die einen Einblick in den Gärbehälter ermöglichen.

    • Zwei Sichtglasscheiben mit Spülung
    • Ausführung in Edelstahl
    • Überdrucksicherung einstellbar von 3 – 5 mbar
    • Mit zuverlässiger Gasüberdruck und Gasunterdrucksicherung
    • Frostsicher
    • Ausblassicher
  • Überdruckabsicherung: 5 mbar
    Gehäuse: aus Edelstahl geschweißt
    Gasentnahmerohr Durchmesser:150 mm

    oder

    Durchmesser: 200 mm

    Größe: 1250 mm x 900 mm x 945 mm
  • Überdruckabsicherung: 3 mbar
    Gehäuse: aus Edelstahl geschweißt
    Gasentnahmerohr Durchmesser:150 mm

    oder

    Durchmesser: 200 mm

    Größe: 1250 mm x 900 mm x 945 mm
  • Wir weisen darauf hin, dass unsere folgenden beigelegten technischen Anweisungen einzuhalten sind.

Back to top